Wie der Dschihad nach Europa kam. Gotteskrieger und Geheimdienste auf dem Balkan

Jürgen Elsässer

Wie der Dschihad nach Europa kam. Gotteskrieger und Geheimdienste auf dem Balkan

14,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 9783853263761
  • 256 Seiten, Softcover

Buchbeschreibung

Ein Pakt mit dem Teufel.

Ganze Einheiten fanatischer Dschihad-Kämpfer wurden in den 90er Jahren auf dem Balkan trainiert. US-amerikanische Geheimdienste leisteten dabei Hilfestellung. An den Anschlägen des 11. September waren in Bosnien ausgebildete Mudschaheddin beteiligt. Osama bin Ladens balkanische Freunde standen auf der Gehaltsliste der CIA. Tausende Mudschaheddin haben in den neunziger Jahren in Bosnien und im Kosovo gekämpft. Hochgerüstet vom Pentagon, eingeschleust und unterstützt von US-amerikanischen Geheimdiensten. Zu alldem schweigt die CIA – und das hat seinen Grund. Das Buch stützt sich neben internationalen Quellen auf Gespräche mit Geheimdienstexperten und Vertretern der UN-Mission in Bosnien sowie auf zahlreiche Besuche vor Ort.

 

Wien war eine Schaltstelle des „islamischen Heiligen Krieges“ (Dschihad) auf dem Balkan. Diesen bereits in der Vergangenheit vielfach geäußerten Verdacht untermauert der deutsche Autor Jürgen Elsässer in seinem neu erschienen Buch „Wie der Dschihad nach Europa kam“ mit zahlreichen internationalen Quellen.

Der Standard, Wien

Die Deutschen. Sonderweg eines...
7,50 € *
Unser Tausendjähriges Reich. Politisch...
9,90 € *
Weg mit dem Zins
8,80 € *
Gegen Finanzdiktatur. Die Volksinitiative:...
7,50 € *
© COMPACT-Magazin GmbH 2015 Alle Rechte vorbehalten.